Corel Snapfire

Corel Snapfire 1.3

Kostenloser Bildverwalter von Corel

Mit Snapfire holt man sich einen kostenlosen Bildverwalter auf den heimischen Rechner. Die Freeware aus dem Hause Corel holt digitale Bilder direkt von der Kamera auf die Festplatte und präsentiert das Bildmaterial als Diashow – auf Wunsch mit Soundtrack. Darüber hinaus bietet das Programm grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen, verschickt Fotos per E-Mail, druckt Aufnahmen aus und bestellt Abzüge bei Online-Fotodienstleistern. Zudem kümmert sich Snapfire um Videoclips.
Snapfire bietet eine für Bildverwalter typische Dateibrowser-Oberfläche. Mit wenigen Klicks durchsucht man darin beliebige Verzeichnisse nach Videoclips und Fotos, öffnet einzelne Aufnahmen für einfache Retusche-Aufgaben und stellt Diashows zusammen. In Sachen Bildbearbeitung kümmert sich Snapfire um rote Blitzlichtaugen, passt Helligkeit und Kontrast an und stellt Farbbalance, Sättigung sowie Schärfe ein.
Wer mehr aus seinen Bilder machen möchte, kann seine Fotos mit Snapfire in Vorlagen für Fotoalben, Collagen, Kalender oder Grußkarten einarbeiten. Wie auch immer das Endergebnis der persönlichen Bildbearbeitung aussehen mag, fertige Bilder lassen sich direkt aus dem Programm heraus als E-Mail versenden, ausdrucken oder zu einem Online-Fotodienst übertragen um Abzüge zu bestellen.
Fazit
Snapfire bietet einerseits eine weit gefasste Palette typischer Funktionen rund um die private Digitalfotosammlung. An den Komfort und die rundum bestens durchdachte Benutzerführung eines Picasa von Google reicht Snapfire jedoch nicht heran. Ganze Beschreibung lesen

Durchschnittlich
6

Mit Snapfire holt man sich einen kostenlosen Bildverwalter auf den heimischen Rechner. Die Freeware aus dem Hause Corel holt digitale Bilder direkt von der Kamera auf die Festplatte und präsentiert das Bildmaterial als Diashow – auf Wunsch mit Soundtrack. Darüber hinaus bietet das Programm grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen, verschickt Fotos per E-Mail, druckt Aufnahmen aus und bestellt Abzüge bei Online-Fotodienstleistern. Zudem kümmert sich Snapfire um Videoclips.
Snapfire bietet eine für Bildverwalter typische Dateibrowser-Oberfläche. Mit wenigen Klicks durchsucht man darin beliebige Verzeichnisse nach Videoclips und Fotos, öffnet einzelne Aufnahmen für einfache Retusche-Aufgaben und stellt Diashows zusammen. In Sachen Bildbearbeitung kümmert sich Snapfire um rote Blitzlichtaugen, passt Helligkeit und Kontrast an und stellt Farbbalance, Sättigung sowie Schärfe ein.
Wer mehr aus seinen Bilder machen möchte, kann seine Fotos mit Snapfire in Vorlagen für Fotoalben, Collagen, Kalender oder Grußkarten einarbeiten. Wie auch immer das Endergebnis der persönlichen Bildbearbeitung aussehen mag, fertige Bilder lassen sich direkt aus dem Programm heraus als E-Mail versenden, ausdrucken oder zu einem Online-Fotodienst übertragen um Abzüge zu bestellen.
Fazit
Snapfire bietet einerseits eine weit gefasste Palette typischer Funktionen rund um die private Digitalfotosammlung. An den Komfort und die rundum bestens durchdachte Benutzerführung eines Picasa von Google reicht Snapfire jedoch nicht heran.

Corel Snapfire

Download

Corel Snapfire 1.3

— Nutzer-Kommentare — zu Corel Snapfire

  • Punker000

    von Punker000

    "Einfaches und gutes Bildbearbeitungsprogramm"

    Mit diesem Programm bearbeitete Bilder sehen viel besser aus als früher und erstrahlen im neuen glanz.... Mann könnte z... Mehr.

    Getestet am 7. September 2006